Die "Mitt-Zwanziger" Jahre sind erreicht und plötzlich geht alles schneller. Der erste Haushalt ist gegründet, die Partnerschaft durch zwei Ringe besiegelt und das erste Ultraschallbild vom Arzt lässt Gutes hoffen. Zeit, die neue Situation zu überdenken.

 

Hausratversicherung und Wohngebäudeversicherung - Grundwerte sichern

Wenn wir mit unseren Kunden über den Wert Ihres Hausrats sprechen, kommen viele ins Staunen. Die meisten Kunden wissen gar nicht, was ihr gesamter Hausrat, angefangen bei Strümpfen und Kaffeelöffeln über alle Kleidungsstücke bis hin zu allen elektronischen Geräten und Möbel an Wert hat. Und ja, auch die Küche gehört in fast allen Fällen zum Hausrat. Sie sollten bedenken, dass im Falle eines Komplettausfalls alles zum Neuwert versichert ist, d.h. die Neuanschaffungskosten müssen finanziell eingerechnet werden. 

Hier setzen wir als Versicherungsmehrfachagenur auf die neuesten Versicherungsprodukte im Markt. Wir berechnen nicht mehr den Gesamtwert des Hausrates und versichern diesen, wir versichern nur noch die qm²-Wohnfläche und Sie erhalten vom Versicherer unbegrenzten Versicherungsschutz. Richtig, keine lästigen Versicherungssummen und Anpassungen mehr. Einmal die Wohnfläche korrekt erfasst und Sie sind unbegrenzt versichert, egal was Sie sich zukünftig anschaffen.

Und das Gleiche gilt für die Wohngebäudeversicherung. Mit dem kleinen Zusatz, dass wir Ihnen (wiederum aus eigener Erfahrung) dringend empfehlen, immer die Elementarschäden mitzuversichern. Wenn der Keller mal durch Starkregen unter Wasser steht oder Teile des Hanges für Instabilität am Gebäude sorgen, greift nur die Elementarversicherung. Auch wenn die Mitversicherung von Elementarschäden mehr Geld kostet, spätestens wenn der Schadensfall eingetreten ist, sind Sie dankbar um diese Absicherung. Gleichzeitig haben wir als Ihr Vermittler echte Bauchschmerzen hinsichtlich der immer häufiger auftretenden Unwettern, Gebäude und Hausrat ohne diesen Schutz zu versichern. Sie müssen schon echte Überzeugungsarbeit leisten, darauf verzichten zu wollen.

 

Rechtsschutzversicherung - Recht haben und Recht bekommen

Wer jetzt denkt, die Rechtsschutzversicherung hilft lediglich beim Klagen, hat weit gefehlt. Sie hilft auch bei der Verteidigung vor unberechtigten Forderungen gegen Sie. Die Rechtsschutzversicherung deckt im Streitfall die Anwaltskosten, Gerichtskosten und Gutachterkosten.

Das beste Beispiel ist aus dem eigenen Kundenkreis. Hierbei hat es sich um einen Verkehrsunfall gehandelt, bei dem unserem Kunden aufgefahren wurde. Klassicher Fall mag man denken, wer auffährt ist Schuld. Problem an Sache war allerdings, dass der Unfallverursacher sich im Nachgang an einen befreundeteten Anwalt gewendet und prompt behauptet hat, unser Kunde hätte den Rückwärtsgang eingelegt und zurück gesetzt. Und genau darum geht es bei der Rechtsschutzversicherung. Sie schützt Ihr Recht. Auch wenn Sie absolut nicht Schuld an einem Verkehrsunfall sind, was tun Sie, wenn Ihr Gegner einen Anwalt einschaltet?

Die Verkehrsrechtsschutz ist nur ein Baustein. Weitere Bausteine decken noch wichtigere Dinge ab. Stelllen Sie sich vor, Sie haben gerade gebaut und wollen klare Baumängel an Ihrem Haus zur Anzeige bringen. Die Nummer kann indes deutlich teurer werden. Der Privatrechtsschutz greift an dieser Stelle.

Last but not least, Sie haben vermietet oder sind selbst Mieter. Die eigenen Ansprüche im Mietrecht geltend zu machen, kann schwierig und teuer sein. Anwaltliche Hilfe ist hier immer ratsam. 

Aus diesen o.g. Gründen ist eine Rechtsschutzversicherung ein sinnvolles Produkt. Die Kosten betragen für ein Rundumpaket ca. 250 - 300 € pro Jahr. Eine reine Verkehrsrechtschutz kostet ca. 80 € - 100 €.

 

Risikolebensversicherung - Den Partner oder die Familie für den Worst-Case absichern

An dieses Szenario will natürlich niemand denken, aber nicht ohne Grund gibt es die Risikolebensversicherung. Sie wird in der Regel gegenseitig abgeschlossen und dient dazu, im Falle einer tödlichen Krankheit oder eines Unfalltods den hinterbliebenen Partner finanziell abzusichern. Gerade wenn eine Hypothek durch einen Wohnungs- oder Hauskauf besteht und die Verbindlichkeiten noch in 6-stelliger Höhe liegen, kann diese Versicherung der Rettungsanker sein. In solch einem Fall denken manche Kunden erst mal an Restschuldversicherungen, aber das macht hinsichtlich der Beiträge und Leistungen überhaupt keinen Sinn. Deutlich mehr Sinn macht es, wenn Sie mit gerade mal 50-70 € für eine Risikolebensversicherung monatlich Haus, Hof und Partner finanziell absichern können.

 

Hier können Sie mehr zu den o.g. Versicherungen erfahren: